Drucken

Low Kwang Yu

Low Kwang Yu

1889-1944

Der Name Low Kwang Yu genießt in Chinas Kung Fu-Szene, auch außerhalb des Seven Star Mantis Kung Fu, auch heute noch ein hohes Maß an Ansehen und Bekanntheit für sein Können und seine erfolgreichen Bemühungen, das Mantis Kung Fu in China zu verbreiten.

Im Alter von 18 Jahren begann er 1907, Großmeister Fang Yuk Tong zu folgen, um von ihm das Mantis Kung Fu zu erlernen.

Low Kwang Yu in der Chin Woo Athletic Association


 

Die "Chin Woo Athletic Association" wurde im Jahr 1909 von Huo Yuenjia, der heute in China den Status eines Volkshelden genießt, in Shanghai gegründet. Die Chin Woo Athletic Association war der erste Stilübergreifende Kung Fu-Dachverband in China, der heute Zweigstellen auf der ganzen Welt hat. Auch der Umstand, dass das Lernen in dieser Schule offen zugänglich gemacht wurde, war eine Neuheit. Dies sollte das Kung Fu, früher nur auserwählten Schülern gelehrt, verbreiten und verhindern, dass Traditionen und geheime und seltene Techniken für immer verloren gehen. Die Chin Woo verfasste ein vereinheitlichtes Set aus 10 Formen verschiedener Stile, die zu einem verbreiteten Standard und einer Basis des Lernens werden sollten. Deshalb befinden sich auch im Repertoire des Seven Star Mantis Kung Fu stilfremde Formen. Zu den vier größten Stilen der Chin Woo zählen der Stil der Starken/Schnellen Beine (Tan Tui-Stil), der Adlerklauenstil, der Affenstil und der Mantis-Stil.


Kurz nach der Gründung wurde Meister Fang Yuk Tong gebeten, dort zu lehren, um das Seven Star Mantis Kung Fu in das Curriculum der Chin Woo-Schule integrieren zu können. Diese Bitte wurde mit Verweis auf das hohe Alter Fang Yuk Tongs abgelehnt. Im Jahr 1919 entsandte dieser stattdessen seinen Meisterschüler Low Kwang Yu nach Shanghai, um das Mantis Kung Fu in der Chin Woo zu lehren. Dies war das erste Mal, dass das Seven Star Mantis Kung Fu außerhalb der Shandong-Provinz, dem Geburtsort Fang Yuk Tongs und Low Kwang Yus, offen gelehrt wurde.

In Shanghai verschaffte sich Low Kwang Yu schnell einen außerordentlich Ruf, unter anderem durch den Sieg in einem großen Wettkampfturnier, das noch im selben Jahr stattfand. Meister Low zählte später zu den sogenannten "Vier Großen Herren" der Chin Woo Athletic Association. Dies zeigt, wie hoch sein Ansehen bei seinen Mitmenschen und in der Kung Fu-Szene damals war. Meister Low unterrichtete 10 Jahre lang in Shanghai. 1928 gewann einer seiner Schüler, Ma Xian Chiu, den ersten Platz in einem Landesweiten Kung Fu-Turnier in Nanjing.

1930 zog Meister Low auf Anfrage der dortigen Chin Woo-Zweigstelle nach Hong Kong, um dort das Seven Star Mantis Kung Fu zu verbreiten und zu lehren. Dort wurde seine Ankunft sehr gespannt und freudig erwartet.  Später musste diese Zweigstelle aufgrund einer Wirtschaftskrise schließen. Nicht entmutigt gründete Meister Low's Schüler Chiu Chi Man und seine Mitschüler auf dessen Anweisung hin die "Man Keung Athletic Association". Meister Low fungierte als Schirmherr und oberster Instructor, während sein Meisterschüler Chiu der erste Vorsitzende wurde. Meister Chiu präsentierte das Kung Fu häufig in Hong Kong und Umgebung in Theatern und bei Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Als 1941 der Krieg auch die pazifischen Staaten erreichte, musste auch die Man Keung Athletic Association schließen. 1942 zog Meister Low in seine Heimat zurück und verstarb dort 1944.

Kategorie: Grossmeister
Zugriffe: 2508